Geschichte

image

Juli 6, 2019 – 3 Tammuz 5779

Chiune Sugihara – Japans mutiger Konsul in Kaunas

Nach dem deutsch-sowjetischen Einmarsch half der japanische Diplomat zahlreichen jüdischen Flüchtlingen aus Polen. 

Von Matthias Dornfeldt und Urs Unkauf Vergangenes Jahr wurde mit der Präsentation der Ausstellung „Beyond Duty“ durch die israelische Schoah-Gedenkstätte Yad Vashem im Auswärtigen Amt an das Wirken zahlreicher couragierter Diplomaten erinnert, die Juden in Europa während des Zweiten Weltkrieges gerettet haben. Unter ihnen befindet sich auch der japanische Konsul Chiune Sugihara. Die Geschichte dieser

Juli 6, 2019 – 3 Tammuz 5779

Die jüdische Einwanderung stand für Zukunft und Fortschritt der gesamten Region

Wie die Juden 1947 die UNO für ihren Staat gewannen und wie die Araber sich durch ihren unnachgiebigen „Alles-oder-Nichts“-Kurs selbst um einen eigenen Staat brachten.  

Von Karl Pfeifer Während der arabischen Revolte zwischen 1936 und 1939 verloren 4.000 Menschen das Leben, der jüdische Aufstand bis zum April 1947 forderte im Vergleich dazu nur 270 Todesopfer, trotzdem beschlossen die Briten das Mandat niederzulegen...

Juli 6, 2019 – 3 Tammuz 5779

Ein Märchenbuch für Emigrantenkinder

Die jüdische Familie Leib flüchtete vor den Nationalsozialisten nach Brasilien. Marga Leib hat für ihre Kinder ein Märchenbuch geschrieben, um sie auf Abschied und Neuanfang vorzubereiten. 

Von Tina Adcock Das erst dieses Jahr erschienene „Märchenbuch“ von Marga Leib verkörpert gleich zwei Dinge. Zum einen ist es ein wichtiges historisches Dokument, das die Erinnerung einer Familie, die vor den Nationalsozialisten in Deutschland geflohen ist,...

Juli 6, 2019 – 3 Tammuz 5779

Erich Salomon: Der „Hoffotograf der Weimarer Republik“ 

Vor 75 Jahren wurde der Bankierssohn und ehemalige Soldat der kaiserlich-deutschen Armee im KZ Auschwitz ermordet. 

Von Martin Stolzenau Erich Franz Emil Salomon entstammte einem liberalen jüdischen Elternhaus, das dem Großbürgertum Berlins angehörte, machte nach vielfach wechselnden Anfangsbeschäftigungen als früher Wegbereiter des modernen Fotojournalismus Karriere und genoss dabei den Ruf eines „Hoffotografen der...

Juni 6, 2019 – 3 Sivan 5779

Das Geheimnis der Rosa Mamlock

Ein Zufallsfund in einem Teich in Nord-Polen bildet den Grundstein für eine neue jüdische Friedhofsgedenkstätte bei Danzig 

Von Andreas C. Schneider Es war ein heißer Sommertag im Jahr 2015. Bei Niedrigwasser fanden Angler an einem Teich beim nordpolnischen Örtchen Garnsee/Gardeja einen großen, verdreckten, undefinierbaren Stein. Als sie ihn grob reinigten, entdeckten sie auf ihm...

Juni 6, 2019 – 3 Sivan 5779

Vor 40 Jahren: Be‘er Schewa erinnert an den historischen Besuch Anwar As-Sadats 

Im Mai 1979 traf der damalige ägyptische Präsident in der Wüstenhauptstadt den israelischen Ministerpräsident Menachem Begin. 

Von Israelnetz Die Stadt Be‘er Schewa erinnerte kürzlich an ein besonderes Ereignis: Vor 40 Jahren war der damalige ägyptische Präsident Anwar al-Sadat zu Gast in der Stadt am Rande der Negevwüste. Nach dem Abschluss des Friedensvertrags zwischen...

Juni 6, 2019 – 3 Sivan 5779

Kein gelber Stern für persische Juden 

Der aus Persien stammende Diplomat Abdol-Hossein Sardari Qajar rettete im Frankreich der Nazi-Okkupation Tausenden persischer Juden das Leben vor den Vernichtungslagern der Nazis. 

Von David Lazarus (Israel Heute) Sardari Qajar war ein Iraner, der in die aserbaidschanische Qajar-Dynastie hineingeboren wurde, die fast 200 Jahre lang Persien regierte, bis der Iraner Mohammad Khan 1925 zum Schah gekrönt wurde und einen gewalttätigen...

Juni 6, 2019 – 3 Sivan 5779

Warum blieb Opa Mendel?

Zwei Erschießungen in der Familie Schmidt – Erzählung eines russischen Emigranten über seine jüdische Familie in den Zeiten des sowjetischen Geheimdienstes NKWD und zwei Weltkriegen  

Von Igor Reif Diese Geschichte wird erzählt vom Enkel von Mendel Schmidt. Unser Autor Igor Reif hat sie aufgezeichnet. Mein Großvater väterlicherseits, Mendel Schmidt, war in der Tat als Schmied in seinem Dorf tätig. Das Dorf –...

Juni 6, 2019 – 3 Sivan 5779

Lokot – die russische Nazi-Republik

Beamte der Region Brjansk (Russland) versuchen die peinliche Geschichte der massiven örtlichen Zusammenarbeit mit den Nazis zu vertuschen und behindern eine engagierte Historikerin  

Von Grigorij Reichman „Denn ein beflißner Tor ist schlimmer als ein Feind“, – lehrt uns der Fabeldichter Iwan Krylow in „Der Eremit und der Bär“. Und was ist dann mit einem übermütigen  (und kulturlosen) Beamten des Kulturbetriebs...

Mai 10, 2019 – 5 Iyyar 5779

Gesegnetes Essen

Geheimnisse der Erziehung, falsche Ratschläge und das Ernte-Wunder in der Parschijot-Übersicht des Monats Mai  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Wegen der Besonderheit des jüdischen Kalenders werden von Pessach bis Anfang August im Land Israel und in der Diaspora jeweils verschiedene Wochenabschnitte gelesen. In diesem Artikel betrachten wir mit den Abschnitten Acharej („Nachdem“),...

Page 1 of 20 1 2 3 4 5 6 20